AGB

Hier finden Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der corrigena GmbH.

Zustandekommen eines Vertrages
Ein Vertrag kommt zustande, wenn der Kunde die erhaltene Offerte angenommen und die corrigena GmbH die Annahme derselben schriftlich bestätigt hat.

Geltungsbereich
Mit Annahme der Offerte gelten die vorliegenden AGB als akzeptiert.

Angebot und Preise
Die corrigena GmbH bietet folgende Dienstleistungen an:

  • Korrektorat
  • Lektorat
  • Überprüfung des Roten Fadens

Die Tarife auf der Website sind Bestandteil dieser AGB und verstehen sich als Richtwerte. Die corrigena GmbH verrechnet ihren Aufwand stets gemäss den in der Offerte vereinbarten Preisen. Sämtliche Preise verstehen sich als Bruttopreise in Schweizer Franken (CHF).

Leistungsumfang
Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Rechtschreibprüfung elektronisch gemäss den neusten Auflagen des Dudens, Band 1, 4 & 9.

Rechnung
Aufträge sind innert 15 Tagen nach Rechnungsstellung ohne Abzüge zu bezahlen. Erfolgen innerhalb der Zahlungsfrist keine begründeten Einwände gegen die gestellte Forderung, so gilt diese als akzeptiert.

Auftragsannullation
Aufträge, die bis 96 Stunden vor der vereinbarten Anlieferung des Textes schriftlich annulliert werden, werden nicht verrechnet. Tritt der Auftraggeber später vom Auftrag zurück, entsteht für ihn eine Zahlungsverpflichtung in der Höhe von mindestens 50 Prozent des vereinbarten Preises. Für bereits erbrachte Leistungen muss der Auftraggeber in jedem Fall aufkommen.

Haftung
Die corrigena GmbH verpflichtet sich, alle Aufträge mit grösster Sorgfalt durchzuführen. Sie haftet nicht für mittel- oder unmittelbare Schäden, die dem Kunden durch fehlerhafte oder fehlende Korrekturen entstehen. Der Auftraggeber ist für jede Korrektur, die er übernimmt, selbst verantwortlich. Stellt der Auftragsgeber erhebliche Mängel in der korrigierten Fassung fest, ist er dazu angehalten, die corrigena GmbH innert 10 Tage über die Mängel schriftlich zu informieren. Ansonsten gilt der Auftrag als erledigt. Weiter übernimmt die corrigena GmbH keine Haftung, wenn vertraglich vereinbarte Lieferfristen aufgrund höherer Gewalt nicht eingehalten werden können oder wenn beim elektronischen Datenaustausch Unbefugte Zugriff auf die übermittelten Dateien nehmen. Insgesamt haftet die corrigena GmbH maximal in der Höhe des für den Auftrag berechneten Betrages.

Schlussbestimmung
Es gilt Schweizer Recht. Gerichtsstand ist Waldenburg, BL.

Waldenburg, 03.10.2017